Fortbildung

Literatur- und Gedankenaustausch für reine Blechbläserensembles und gemischte Bläsergruppen

 

Termin 1:12.03.2019
10:00 - 16:00
Ort: Carl-Orff-Auditorium, Luisenstr. 37a in München
Inhalt der Veranstaltung:

Am Vormittag geben die Referenten im Dialog mit den Kursteilnehmern einige Tipps zum Einspielen und Einstimmen bei Blech- und Holzbläsern. Sie stellen in der Praxis bewährte Literatur für reine Blechbläserensembles (Quartett, Quintett, Sextett, doppelchörige und größere Besetzung) und für flexible Bläsergruppen (=gemischte Bläserbesetzung, optional mit Schlagwerk) in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden vor.
Am Nachmittag werden die Teilnehmer gebeten eigene bewährte Stücke in der Teilnehmerrunde vorzustellen und die Literaturrunde fortgesetzt. Nach Möglichkeit werden die Stücke immer von den teilnehmenden Bläsern selbst angespielt.
In dieser Fortbildung geht es nicht um das Thema Bläserklasse.
Alle, die sich für das Thema Ensemblespiel Blechbläser, Bläsergruppe interessieren und eines leiten (werden). Man muss nicht selbst ein Blechblasinstrument spielen können.
Die Teilnehmer werden gebeten, nicht nur die Werke zur Literaturvorstellung am Nachmittag mitzubringen, sondern auch ihre Blasinstrumente, um diese Werke ausprobieren zu können. Die Instrumente sollen mit der Anmeldung über die Seite der LAG Schulorchester Bayern mit angegeben werden.
Die Lehrerfortbildung findet in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater München statt.

Zu den Referenten:

Hubertus Baumann (Jahrgang 1963), Schulmusiker (mit Klavier und Querflöte) und Fachbetreuer am Kulmbacher Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium (seit zehn Jahren mit einem musischen Ausbildungszweig) wurde als Chorleiter und Nicht- Blechbläser bei seinem Amtsantritt mit der Aufgabe des Aufbaus und Leitung eines Blechbläserensemble „konfrontiert“. Die Herausforderungen flexibler Blechbläserbesetzungen, die Suche nach passender Literatur und der Mut zur Lücke begleiten ihn auch heute.

Klaus Hammer (Jahrgang 1963) hat Posaune, Nebenfach Tuba, in Nürnberg und Frankfurt studiert. Er leitet am musischen Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth das Blechbläserensemble, am MGF Kulmbach die Bläsergruppe und unterrichtet an beiden Schulen sowie als Schulleiter der Musikschule Hollfeld hauptsächlich das tiefe Blech.

Frank Macht (Jahrgang 1977) ist Klassenleiter an der Mittelschule in Scheßlitz und spezialisiert auf die Fächer Musik und Mathematik. Seine Instrumentalausbildung bekam er als Jugendlicher in heimischen Vereinen, beim Nordbayerischen Musikbund und als Studierender in der Universität Bayreuth bei Klaus Hammer. Neben seiner Lehrtätigkeit, in der er Blasorchester, Bläserklassen und andere Ensembles leitet, führt er in Stadelhofen als musikalischer Leiter einen Musikverein mit zwei Vororchestern, einem Hauptorchester und einer Unterhaltungsgruppe.

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich sowohl auf unserer Homepage als auch über FIBS E370-0/19/2/2019 an. Sie erleichtern uns dadurch die Arbeit enorm. Vielen Dank!

Bitte melden Sie sich per Anmeldeformular  an.